Antinori weingüter Piemont

Antinori-Weine aus dem Piemont:
Alfredo Prunotto

Das Weingut Prunotto, das zwischen Barbaresco und Barolo liegt, produzierte bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts großartige Weine. Ab Mitte des letzten Jahrhunderts exportierte Prunotto Barolo und Barbaresco. 1994 übernahm die Familie Antinori das Unternehmen. Auch heute werden diese beiden traditionellen Rotweinsorten noch erzeugt. Die Grundlage beider Weine ist eine alte, autochthone Rebsorte: der Nebbiolo. Aus ihr entstehen Weine, die sich dank ihres hohen Alkoholgehalts und ihrer Komplexität zur langen Lagerung eignen, wodurch sie ihren Charakter am besten zum Ausdruck bringen. Ein Barbaresco wie der Prunotto Barbaresco DOCG verfügt im Vergleich zu seinem Verwandten, dem Barolo, über weniger Tannin und braucht eine kürzere Reifezeit, um trinkbar zu werden. So wird bei einem Barolo wie dem Prunotto Barolo Bussia DOCG eine doppelt so lange Reifezeit empfohlen.

Neben dem Nebbiolo ist das Gebiet vor allem auch für Weine aus den traditionsreichen Dolcetto- und Barbera-Rebsorten bekannt. Der Barbera zeichnet sich als Rotwein durch sein kraftvolles Auftreten trotz niedrigen Tanningehalts aus und ist bereits in seiner Jugendzeit trinkreif. Aber auch aus alten, aus der Region stammenden Weißweinrebsorten wie der Arneis- und der Muscato-Rebe stellt die Familie Antinori nach wie vor wunderbare Weißweine wie den Roero Arneis DOC oder Süßweine wie den Moscato d’Asti DOCG her.

rotwein-dunkel

Barbaresco DOCG

rotwein-dunkel

Babera DOCG

rotwein-dunkel

Barolo DOCG 

rotwein-dunkel

Dolcetto d’Alba DOC

weisswein-suess

Roero Arneis DOC

dessertwein

Moscato d’Asti DOCG

piemont-01

Die Antinori Weingüter in Italien

Öffnungszeiten:

Montag – Sonntag 11:30 – 24:00 Uhr
(warme Küche bis 23:00 Uhr)

Adresse:

Cantinetta Antinori Gastronomie GmbH
Jasomirgottstraße 3-5
1010 Wien

2020 © Cantinetta Antinori Gastronomie GmbH